Unorganisierte Kassenschlangen

Veröffentlicht am

Nein, es geht nicht um Tiere, sondern um Menschen. Um Menschenschlangen im Supermarkt an der Kasse. Also Kassenschlangen. Und zwar sind manche Supermärkte so komisch aufgebaut, dass an den hinteren Enden der Kassenbänder eine unüberschaubere Situation entsteht, bei der man nicht genau weiß, wer eigentlich wann dran ist, weil das praktisch eine Kreuzung ist, in der die Gänge münden und natürlich jeder denkt, er müsse zusätzlich von rechts und von links noch die Schlange in der Mitte durchbrechen.

Dazu erst einmal ein Bild, das ich gezeichnet habe. Der Grüne bin ich (und die Rechtecke sollen die einzelnen Einkaufswägen darstellen):

Zeichnung der Situation an der Kasse

Wie dämlich ist das denn? Also erst einmal zur Information: die rosa umkreisten Einkaufswagen bedeuten, dass diese erst nach mir dran sind, weil die erst gekommen sind, als ich dort schon stand. Rechts neben mir der kam auch erst, als ich dort schon stand und hinter mir auch schon ein paar Leute standen. Jetzt ging es langsam vorwärts. Und weil die von rechts und links kommen weiß man nicht, ob man die jetzt verärgert, wenn man einfach nach vorne fährt. Ich habe genau aufgepasst, dass ich mich nicht vordrängle. Hat dann auch problemlos funktioniert.

Und was ist nun das Problem?

Direkt hinter mir fing der Mann mit dem Einkaufswagen, der auf der Zeichnung rechts von mir steht an zu meckern: “Ey, ich stehe hier schon die ganze Zeit … werd ja nicht frech!” Das war aber nicht an mich gerichtet, sondern an jemanden aus dem linken Gang. Ich bin mir zwar ziemlich sicher, dass der Mann recht hatte, aber diese Situation stresste mich enorm, weil ich dort praktisch mittendrin stand. Ich zog die Kapuze meiner Winterjacke über um mich zumindest etwas zu schützen, war aber trotzdem wieder extrem gestresst als ich dann endlich draußen war. 😒

Problemlösung

Schaut euch die Zeichnung an und denkt euch alle anderen Kunden auf dem rechten und linken Gang weg (ab dort wo die rosa Kreise sind). Das war die Ausgangssituation. Warum geht man nicht einfach hin und guckt erst einmal in welchem Gang bereits eine Kassenschlange steht? Und fährt dann zurück und stellt sich hinten an anstatt von rechts und links praktisch durchzubrechen? Oder: Warum macht der Supermarkt nicht einfach eine rote Linie, in der man sich aufhalten muss? Dann könnte man in einer Streitsituation (die im Optimalfall dann gar nicht erst entsteht) auf die rote Linie zeigen und die Frage, wer nun zuerst dran ist, wäre geklärt. Aber so, wie es derzeit ist, gibt es nicht einmal eine visuelle Hilfe, an der man sich zumindest orientieren könnte …