Happy Birthday: BlackPhantom.DE wird zwei Jahre alt

Heute ist der 24. Oktober 2013 und ein besonderer Tag: Vor genau zwei Jahren ging die erste offizielle Version von TheBlackPhantom online. Der Name stammt ursprünglich noch von meinem YouTube-Kanal, auf dem ich damals ein paar Dokumentationen und Informationen über Hacker hochgeladen habe, da Hacker schon immer eine Faszination in mir auslösten. Später entschied ich mich aber für die kürzere Variante BlackPhantom. Screenshots von den alten Versionen der Webseite und wie sie sich entwickelt hat findet ihr jetzt hier. 😊

Zeitmaschine: Zurück zu den ersten TheBlackPhantom-Versionen

Das ist jetzt das erste Mal, dass ich Screenshots von damals veröffentliche. Ich hatte grade erst angefangen, HTML zu lernen (nachdem ich mit C++ zu überfordert war) und wollte eine coole Hackerseite haben, auf der man Dokumentationen und Informationen über Hacker und Malware finden kann. Die paar Artikel von damals sind heute aber nicht mehr verfügbar, weil ich sie später aufgrund von Qualitätsmängeln entfernt habe. Wenn ich mir nun angucke, was ich damals fabriziert habe, dann denke ich mir nur: Oh mein Gott! (man beachte die lustige Javascript-Warnung!) 😵

Die TheBlackPhantom-Webseite zwei Tage nach Veröffentlichung

Wie es sich für eine coole Hackerseite gehört, ist es natürlich voll cool, wenn im Hintergrund Binärzahlen herunterfallen!!1 Die Seite bestand komplett aus statischem HTML, welches bei CwCity unter der Domain blackphantom.cwsurf.de gehostet wurde. Damals war ich noch jung und dumm, heute würde ich nicht mehr auf die Idee kommen, eine Seite so zu gestalten. Das Layout vergrault die Besucher ja regelrecht. Doch ich war damals echt stolz auf mich und betrachtete das als eine Art Kunst. Springen wir mal zum 05. Dezember 2011, an dem die Seite schon besser aussah. 😉

Die TheBlackPhantom-Webseite knapp zwei Monate nach Veröffentlichung

Bei dieser Version war sogar schon PHP mit im Spiel. Allerdings nichts Komplexes. Nur das Menü und den Footer habe ich ausgelagert und per include eingebunden, damit ich nicht überall alles editieren muss, wenn ich mal eine Änderung mache. Ansonsten gab es noch ein Gästebuch, das ich mir mit meinen 0815 PHP-Kenntnissen zusammengebaut habe. Und ein kleiner Adminbereich mit Login, in dem ich die HTTP-Logfiles auslesen konnte. Alles total unprofessionell und mit total versautem PHP-Code. Hatte halt gerade erst damit angefangen. 😊

Zeitmaschine: Wieder zurück in die Gegenwart

Das waren nun die zwei interessantesten Screenshots. In der Zwischenzeit habe ich bestimmt schon über 30 verschiedene Layouts erstellt. Manche davon haben sich nur ein bisschen von den anderen unterschieden, aber die alle aufzulisten würde den Rahmen sprengen. Mittlerweile ist aus der statischen HTML-Webseite ein halbwegs vernünftiges und objektorientiert programmiertes Blogsystem geworden.

Auch wenn man es nicht glaubt, aber so viel habe ich wirklich in der Zeit dazugelernt. Mittlerweile ist es fast soweit, dass ich es veröffentlichen kann.

BlackPhantom-Blogsoftware: Formular für Artikelbearbeitung

Vielen Dank!

Ich hoffe, dass euch der kleine Einblick in die Vergangenheit gefallen und interessiert hat. Außerdem bedanke ich mich bei den Stammusern für ihre Treue. Mittlerweile ist aus der ursprünglichen Webseite ein Blog geworden, der täglich um die 450 - 550 Besucher zählt. Das war bis vor Kurzem noch viel weniger und ich freue mich, dass so viele Besucher täglich meinen Blog besuchen. MFG BlackY ^.^

Hinweis:
Dies ist ein älterer Artikel von meinem alten Blog. Die Kommentare zu diesem Artikel werden (falls vorhanden) später noch hinzugefügt.

Der Autor

Unter dem Namen »TheBlackPhantom« alias »BlackY« veröffentlichte ich auf meinem alten Blog, BlackPhantom.DE, in der Zeit von 2011 bis 2015 leidenschaftlich Beiträge über Computer, Internet, Sicherheit und Malware. Während der BlackPhantom-Zeit war ich noch grün hinter den Ohren und lernte viel dazu. Mehr Infos vielleicht in Zukunft...