Panikmache vor E-Zigaretten

Veröffentlicht am

In der Medienlandschaft wird wieder Panikmache wegen explodierender E-Zigaretten betrieben.

Da liegt ein Amerikaner schwer verletzt im Krankenhaus weil ihm seine selbstgebaute E-Zigarette im Gesicht explodiert ist. Die Medien suggerieren aber, dass E-Zigaretten grundsätzlich gefährlich sind, dass sie explodieren können und dass man sich besser davon fernhalten sollte. Dabei ist die E-Zigarette die beste Erfindung und gesündere deutlich weniger schädliche Alternative für Raucher, die nicht von der Tabakzigarette wegkommen.

Außerdem sind handelsübliche E-Zigaretten sichere Geräte, die nicht einfach mal so explodieren:

Der Grund für die Verletzung, welche der Amerikaner Evan S. durch seine selbstgebaute e-Zigarette erlitt, liegt daran, dass dieser experimentierte und sich seine elektronische Zigarette kurzerhand selbst baute. Evan S. postete hierzu bereits Anfang des Jahres ein Foto eines Selbstbaus auf Instagram (Quelle).

Bild meiner Person

Über mich

Hi. Ich bin Thomas. Hier veröffentliche ich in unregelmäßgen Abständen mehr oder wenigerinteressante Beiträge über Dies und Jenes, hauptsächlich über Computer und IT. Außerdem mag ich die Linux-Kommandozeile, vor allem wenn ich mit (m)einer mechanischen Tastatur darauf herumhacken kann. 😀