Das Hosting-Unternehmen “Uberspace”

Veröffentlicht am

Hier gibt es einen interessanten Artikel über das Hosting-Unternehmen Uberspace, bei dem die Nutzer monatlich nur so viel bezahlen müssen, wie diese für angemessen halten; mindestens aber einen Euro pro Monat. Und das Geschäftsmodell funktioniert, denn für ein gutes Produkt bezahlen die Nutzer nämlich auch. Und Marketing braucht man bei einem guten Produkt ebenfalls nicht. Hier ein Zitat aus dem Artikel:

Der zweite Grund für ihren Erfolg ist das Preismodell. Die willkürlichen Preise der anderen Anbieter verstanden Pasche und seine Kollegen nicht. „Es gibt dann einen Bronze-Tarif mit zehn Mail-Adressen – für elf Adressen braucht man den Silber-Tarif zum doppelten Preis“, sagt Pasche. “Für die Nutzer sieht das nach einem zusätzlichen Feature aus, für einen Admin ist dieser Unterschied eine Zeile in der Config.” So ein System wollte Pasche mit seinem Unternehmen nicht.

Gerade wegen solchen Dingen ist mir Uberspace extrem sympathisch. Da können sich auch mal andere Unternehmen eine Scheibe von abschneiden. Wenn ich noch auf Hosting angewiesen wäre, dann würde ich mir mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit auch einen Account bei Uberspace holen.

Bild meiner Person

Über mich

Hi. Ich bin Thomas. Hier veröffentliche ich in unregelmäßgen Abständen mehr oder wenigerinteressante Beiträge über Dies und Jenes, hauptsächlich über Computer und IT. Außerdem mag ich die Linux-Kommandozeile, vor allem wenn ich mit (m)einer mechanischen Tastatur darauf herumhacken kann. 😀