Kommentarfunktion

von Thomas Lange

Die Gründe für das Fehlen einer Kommentarfunktion hier auf dem Blog sind übrigens die Folgenden: Erstens möchte ich einfach keine Kommentare auf dem Blog haben, weil die mich nur ablenken würden (und auch die Ästhetik stören), und zweitens bin ich der Meinung, dass mir die Personen, die mir ernsthaft etwas bezüglich eines Beitrags mitzuteilen haben, auch eine E-Mail schreiben können (und auch werden). Natürlich ist mir bewusst, dass sich dadurch das Feedback von Personen, die durch Querverweise auf den Blog kommen und nur einen Beitrag lesen, enorm in Grenzen halten wird. Dafür kann ich aber davon ausgehen, dass sich jemand (zumindest etwas) mit dem Blog beschäftigt hat und es ernst meint, wenn er mir eine persönliche E-Mail mit seinen Anregungen oder seinem Feedback schreibt. Ich glaube zum jetzigen Zeitpunkt ja noch nicht daran, dass hier jemals mehr als eine Mail pro Monat reinkommt (wenn überhaupt eine kommt), aber ich lass mich mal überraschen. 😊

Und wenn in den Mails interessante und ergänzende Informationen zu einem Beitrag stehen, dann werden diese vielleicht auch (nach Absprache mit dem Verfasser) wieder als Zitat in den Blog miteingebracht. Außerdem bin ich auch nicht der einzige Blog, der die Kommentarfunktion abgeschaltet hat. Den folgenden Punkt möchte ich mal hervorheben (und mit meiner Einstellung ebenfalls bezwecken):

I receive far more thoughtful, considered email responses (and more article-related email in general).

Der Verfasser

Hi. Mein Name ist Thomas und ich bin nicht gut im Schreiben von Vorstellungen. Ich mag die IT und liebe es mit GNU\Linux zu arbeiten. Auf diesem Blog gibt es Beiträge über die verschiedensten Dinge, die mich beschäftigen oder interessieren (dieses Blogsystem ist eine Eigenentwicklung). Deine Fragen, Ergänzungen und Korrekturen zu Inhalten kannst du mir gerne per Mail mitteilen. 😊