Windows 10 Upgrade

von Thomas Lange

Eigentlich wollte ich auch mal das kostenlose Upgrade von Windows 7 auf Windows 10 machen um Windows 10 dann in einer virtuellen Maschine unter Ubuntu nutzen zu können (falls ich es mal für irgendwas unbedingt brauchen sollte), aber leider macht Microsoft einem den Upgradeprozess so schwer, dass ich es am Ende frustriert aufgegeben habe (und Windows jetzt komplett von der HDD entfernt habe ohne das Upgrade unter dem vorhandenen Windows 7 durchzuführen).

Zum Verständnis: Ich habe eine SSD mit Ubuntu 14.04 LTS und eine HDD, auf der noch Windows 7 installiert war (das aber seit einem Jahr nicht mehr wirklich benutzt wurde), und Windows 10 wollte ich jetzt auf eine VM unter Ubuntu packen, und deshalb ist es irrsinnig noch 10 Stunden ein Upgrade unter dem vorhandenen Windows 7 auf der langsamen HDD zu machen. Es gibt zwar scheinbar eine Möglichkeit Windows 10 ohne Upgrade frisch zu installieren, aber auf die Einschränkungen habe ich dann auch keine Lust, und ob das Ganze mit der Lizenz dann in der virtuellen Maschine funktioniert hätte, bezweifle ich auch:

Beim entsprechenden Clean-Install-Workaround gibt es keine Möglichkeit, Windows 10 auf einem komplett neuen Rechner – egal ob selbst zusammengebaut oder ohne Betriebssystem erstanden – auf Basis einer Lizenz für Windows 7 oder Windows 8 zu aktivieren.

Der Verfasser

Hi. Mein Name ist Thomas und ich bin nicht gut im Schreiben von Vorstellungen. Ich mag die IT und liebe es mit GNU\Linux zu arbeiten. Auf diesem Blog gibt es Beiträge über die verschiedensten Dinge, die mich beschäftigen oder interessieren (dieses Blogsystem ist eine Eigenentwicklung). Deine Fragen, Ergänzungen und Korrekturen zu Inhalten kannst du mir gerne per Mail mitteilen. 😊