Beitragsübersicht

[Seite: 10] Alle veröffentlichten Beiträge nach dem Zeitpunkt der Veröffentlchung sortiert.

Buchempfehlung: Blackout – Morgen ist es zu spät

Begeistert habe ich in den letzten Tagen das Buch Blackout – Morgen ist es zu spät von Marc Elsberg gelesen. An einem kalten Februartag brechen in Europa die gesamten Stromnetze zusammen und es kommt zu einem totalen Blackout. Der italienische Informatiker Piero Manzano entdeckt in seinem Intelligenten Stromzähler, dass ein Disconnect-Befehl aktiviert wurde, obwohl dieser von den Stromversorgern in Italien gar nicht vorgesehen ist. Vergeblich versucht der Mann zu den Behörden weiterlesen

Buchempfehlung: Metro 2034

Nachdem ich letztens das Buch Metro 2033 vorgestellt habe, möchte ich auch noch einmal auf den Nachfolger Metro 2034 eingehen: Der Hauptprotagonist von Metro 2034 ist nicht mehr Artjom, sondern ein gewisser Homer. Außerdem geht es in Metro 2034 um ein Virus, das sich an mehreren Stationen in der Metro ausgebreitet hat. Im Großen und Ganzen ist Metro 2034 ebenfalls ein sehr spannender und düsterer Endzeitroman, kommt aber storymäßig nicht mehr ganz an Metro 2033 heran.

An der weiterlesen

Buchempfehlung: Metro 2033

Wenn ihr auf dystopische Endzeitromane mit einer gruseligen Atmosphäre und düsteren U-Bahntunneln steht, dann kann ich euch Metro 2033 vom russischen Autor Dmitry Glukhovsky empfehlen. In Metro 2033 wurde die Erdoberfläche durch einen nicht näher beschriebenen Atomkrieg komplett verstrahlt, und die weiterlesen

Abkürzung für APT

Oh, das wusste ich auch noch nicht: apt-get und apt-cache lässt sich schon lange mit apt abkürzen. 😲

Blödsinn: Kinder von Computern fernhalten

Der Vorstand vom Bund der Freien Waldorfschulen fordert in einem Beitrag bei XING, dass man Kinder bis zum zwölften Lebensjahr von Computern fernhalten sollte. Aufmerksam darauf wurde ich durch diesen Beitrag von Mike, der sich auch auf einen lesenswerten Beitrag von Caschys Blog bezieht. Den beiden Beiträgen kann ich mich nur anschließen! Ergänzend könnte man noch einwerfen, dass das Kind in Zukunft vielleicht mal im IT-Bereich arbeiten möchte – und da ist es doch weiterlesen

Nerdmomente

Diese Momente, in denen man nachts auf die Digitaluhr neben seinem Bett guckt und dann deine Stimme im Kopf den mit der aktuellen Uhrzeit assoziierten HTTP-Statuscode ausspricht. Von 101 Switching Protocols bis zu 504 Gateway Time-out. Aber macht euch keine Sorgen: Die Stimme hat gesagt, dass ich nicht verrückt bin! 😄

Vortrag: Dem Hack keine Chance: LAMP sicher betreiben

Hier gibt es einen weiteren interessanten Vortrag von Peer Heinlein (der Geschäftsführer der Heinlein Support GmbH [Mailbox.org]): Dem Hack keine Chance: LAMP sicher betreiben. Ich hatte beim Ansehen richtig schmunzeln müssen weil mir exakt diese Lücken beruflich schon einmal begegnet sind. Dort konnten sich dann auch Kunden auf einem Mehrbenutzersystem unerlaubten Zugriff auf die Dateien von anderen verschaffen – und Shellbefehle unter der UID vom Apache-Runuser ausführen.

Peter Lustig: Kein Kinderhasser

Dass Peter Lustig angeblich ein Kinderhasser war, hatte ich auch unterbewusst in meinem Gedächtnis. Ohne dies allerdings kritisch zu hinterfragen. Ich habe allerdings weder zur Verbreitung dieses Gerüchts beigetragen, noch habe ich mich damit weiter beschäftigt; Ich habe es lediglich irgendwann einmal beiläufig aufgeschnappt.
Tatsache ist, dass die BLÖD-Zeitung seine Aussagen aus dem Zusammenhang riss um es in eine hübsche Schlagzeile zu verpacken (was sollte man auch sonst weiterlesen

Dateisynchronisation mit rsync

Wenn ihr euren SSH-Server auf einem benutzerdefinierten Port laufen lasst und Dateien und Verzeichnisse mit dem Tool rsync auf dem Remotehost synchronisieren wollt, dann müsst ihr unbedingt den benutzerdefinierten Port über den Parameter --rsh "ssh -p $PORT" definieren. Ansonsten versucht sich rsync natürlich mit dem Standard-Port zu verbinden und scheitert. Ich synchronisiere meine lokale Musiksammlung dann zum Beispiel folgendermaßen mit dem Remotehost:
$ rsync --rsh "ssh - weiterlesen